Antifaschismus ist gemeinnützig

Unser Einsatz für eine solidarische Gesellschaft ist unteilbar!

Öffentliche Erklärung zur Aberkennung der Gemeinnützigkeit für die VVN-BdA und andere Organisationen.

Wir verurteilen die Aberkennung der Gemeinnützigkeit für die Bundesvereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) durch das Berliner Finanzamt aufs Schärfste. Wir sind beschämt, dass die Auschwitz-Überlebende und heutige Ehrenvorsitzende der VVN-BdA Esther Bejarano diese Entscheidung erleben muss.

Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln ist unsere Losung. Der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel.

Dieser Schwur der Befreiten von Buchenwald ist das Fundament der jahrzehntelangen antifaschistischen Arbeit der VVN-BdA und unser Kampf gegen Faschismus ist #unteilbar. Darum sind wir solidarisch mit der VVN-BdA.

Die Entscheidung gegen die VVN-BdA ist keine Einzelentscheidung. Vielmehr werden die Bewegungsräume für eine politische und demokratisch aktive Zivilgesellschaft, wie sie sich etwa bei #unteilbar zusammengeschlossen hat, auch mit Hilfe des Steuerrechts, immer enger gesteckt. Belege dafür sind die rigide Auslegung des Gemeinnützigkeitsrechts auch für andere politisch aktive Vereine wie attac, Campact oder das Demokratische Zentrum Ludwigsburg.

Auch an anderer Stelle beobachten wir mit großer Sorge, dass im Zuge der fatalen Umstrukturierung des Programms „Demokratie Leben“ weit über 200 Projekte in ihrem Kampf für eine vielfältige Gesellschaft vor dem Aus stehen. Geplant waren sogar massive Kürzungen für das Programm „Demokratie Leben“, die erst nach vehementen Protesten zurückgezogen wurden. In Zeiten, in denen parteipolitisch organisierte Faschistinnen und Faschisten und gewalttätige Neo-Nazis gemeinsam marschieren, verhallen Forderungen nach einer substantiellen Aufstockung der Mittel folgenlos.
Darum fordern wir:

  • Dass das Land Berlin dem Beispiel NRWs folgt und die Gemeinnützigkeit der VVN-BdA anerkennt.
  • Damit die Arbeitsfähigkeit der VVN-BdA nicht beeinträchtigt wird, soll die Vollziehung der Bescheide zur Zahlung/Steuerzahlung ausgesetzt werden.
  • Politisches Engagement der kritischen und demokratischen Zivilgesellschaft muss im Zuge der anstehenden Änderung des Gemeinnützigkeitsrechts durch das Bundesfinanzministerium gestärkt und zweifelsfrei abgesichert werden!
  • Wir brauchen ein „Demokratiefördergesetz“, das seinen Namen verdient und eine nachhaltige und bedarfsgerechte Finanzierung zivilgesellschaftlich getragener Projekte sicherstellt.

Wir werden diese Forderungen so lange und so laut vertreten, bis sie umgesetzt werden. Mit den #unteilbar Demonstrationen und dem gemeinsamen Einstehen auf der Straße haben wir alle auch ein Versprechen auf Solidarität miteinander abgegeben.

Berlin, den 28.11.2019

Diese Erklärung wurde von Aktiven und Organisationen aus dem #unteilbar-Bündnis initiiert.

Erklärung als PDF zur weiteren Verbreitung

Mitinitiator*innen:

– André Schnabel, Regionsgeschäftsführer DGB Sachsen
– Andreas Hechler, Dissens – Institut für Bildung und Forschung
– Anna Dushime, Journalistin und Speakerin
– Annika Reich, Schriftstellerin und Künstlerische Leiterin WIR MACHEN DAS
– Amina Yousaf, Autorin und Bloggerin
– Anne Roth, Referentin für Netzpolitik
– Anne Wizorek, Beraterin für digitale Strategien und Autorin
– Annelie Buntenbach, Mitglied des Geschäftsführenden Bundesvorstandes DGB
– Antidiskriminierungsforum Saar e.V.
– Arbeitskreis Kritischer Jurist*innen Greifswald
– Asal Dardan, Kulturwissenschaftlerin und Autorin
– Attac Deutschland
– #ausgehetzt – das Büdnnis
– Aufstehen gegen Rassismus
– Berliner Bündnis gegen Rechts
– Bernard Könnecke, Dissens – Institut für Bildung und Forschung
– BildungsBausteine e.V.
– Bildungslogger LOVIS
– Bildungsstätte Anne Frank e.V. (Frankfurt a.M.)
– Brinke 26 e.V.
– borderline-europe e.V. – Menschenrechte ohne Grenzen
– Bündnis gegen Rassismus – für ein gerechtes und menschenwürdiges Sachsen
– BUNDjugend Niedersachsen
– Campact
– Chaja Boebel, IG Metall Bildungszentrum
– Christian Fraatz, Mitglied des Vorstands der Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen e.V.
– Christina Clemm, Rechtsanwältin
– Prof. Dr. Christina von Braun, Selma Stern Zentrum für jüdische Studien
– Christoph Leucht, Kuringa – Theater der Unterdrückten
– Cordelia Dvorák, Regisseurin
– Corinna Genschel, Komitee für Grundrechte und Demokratie
– Cornelia Berger, Bundesgeschäftsführerin dju ver.di
– Cornelia Kerth, Bundesvorsitzende VVN-BdA
– Daniel Weidmann, Rechtsanwalt
– Pfarrerin Dr. Dagmar Pruin, Geschäftsführerin Aktion Sühnezeichen Friedensdienste
– Demokratiebahnhof Anklam
– DeutschPlus – Initiative für eine plurale Republik e.V.
– Die Offene Gesellschaft e.V.
– Digitalcourage e.V.
– Dieter Hummel, Mitglied des Vorstands der Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen e.V.
– Dresden Nazifrei
– Eine-Welt-Promotorenprogramm Vorpommern
– empower – Beratung für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt Arbeit und Leben DGB/VHS Hamburg e.V.
– Europäisches Bürger*innenforum Deutschland
– ezra – Beratung für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Thüringen
– Ferat Ali Kocak, HDK/HDP Berlin
– Gemeinschaft.Sinn e.V. Lüneburg
– Georg Diez, Journalist und Autor
– Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e.V.
– Gesellschaft zur Förderung der Europäischen Kooperative e.V.
– Gesellschaftshaus Stralsunder Straße 10 STRAZE
– Gruppe gegen Antiromaismus Dresden
– Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage
– Prof. Dr. Hanne Loreck, Professorin für Kunst- und Kulturwissenschaften sowie Gender Studies
– Hatice Akyün, Journalistin und Schriftstellerin
– Hatice Ince, Journalistin
– Dr. Heiner Fechner, Mitglied des Vorstands der Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen e.V.
– Prof. Dr. Helga Lutz, Professorin für Bild- und Kunstgeschichte der Moderne und der Gegenwart
– Holger Bergmann, Kurator und Geschäftsführer Darstellende Künste Berlin
– I.D.E – Institut für Demokratieentwicklung
– Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V. (IDA)
– Inga Humpe, Sängerin und Komponistin
– Initiative Dessauer Ufer
– Institut für angewandte Kulturforschung e.V. (ifak)
– Interventionistische Linke
– Igor Levit, Pianist
– IPPNW – Ärzte in sozialer Verantwortung e.V.
– Dr. Ines Kappert, Leitung Gunda-Werner-Insitut
– JANUN, Jugendumweltnetzwerk Niedersachsen
– Jasmina Kuhnke, Autorin und Kolumnistin
– Jean Peters, Aktionskünstler, Peng-Kollektiv
– Jeannette Gusko, Geschäftsführerin GoFundMe, Aktivistin, Feministin
– Joachim Kerth-Zelter, Vorsitzender Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen e.V.
– Joachim Schwammborn, Rechtsanwalt
– Judith Goetz, Forschungsgruppe Ideologien und Politiken der Ungleichheit (FIPU), Forschungsnetzwerk Frauen und Rechtsextremismus
– Prof. Dr. Julia Eckert, Institut für Sozialanthropologie, Universität Bern
– Katharina Debus, Dissens – Institut für Bildung und Forschung
– Kathrin Fischer, Rechtsanwaltsfachangestellte
– Kathrin Maler Walter, Soziologin und DDR-Bürgerrechtlerin
– Dr. Kersten Woweries, Rechtsanwältin
– Konrad Klingenburg, Bundesvorstandssekretär DGB
– Konzeptwerk Neue Ökonomie
– Koordinierungs- und Fachstelle Partnerschaft für Demokratie Greifswald
– kosmotique e.V.
– LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V., Vorstand und Team
– Prof. Dr. Laura Bieger, Chair of American Studies, Political Culture & Theory, Universität Groningen
– Lea Meridjen, Rechtsanwältin
– Leipzig nimmt Platz, Aktionsnetzwerk
– Liberal-Islamischer Bund e.V.
– Prof. Dr. Margarita Tsomou, HAU Hebbel am Ufer, Hochschule Osnabrück, Missy Magazine
– Mario Sixtus, Journalist und Filmemacher
– Markus Barton, Rechtsanwalt
– Mascha Jacobs, Journalistin und Mitherausgeberin von Pop. Kultur und Funk
– Mediale Pfade
– Melina Borčak, Journalistin
– Prof. Michelle P. Howard, ]a[ akademie der bildenden künste wien
– Mideast Freedom Forum Berlin
– Mokryhütten e.V.
– Nele Kontzi, anti-bias-netz
– Odette Yilmaz, Liberal-Islamischer Bund e.V.
– Olaf Stuve, Institut für Didaktik der Demokratie
– Omas gegen Rechts Berlin
– Opferperspektive-Solidarisch gegen Rassismus, Diskriminierung und rechte Gewalt e.V.
– Peer Stolle, Vorsitzender Republikanischer Anwältinnen- und Anwälteverein e.V.
– Pelin Ögut, Mitglied des Vorstands der Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen e.V.
– Peter Schrott, ver.di, Bezirk Berlin
– Pfadfinder Bund Mecklenburg Vorpommern e.V.
– Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie (RAA Sachsen e.V.)
– Reiner Hoffmann, Vorsitzender des DGB
– Prof. Dr. Sabine Hark, TU Berlin
– Salomé Balthus Aka Klara Johanna Lakomy, Autorin und Prostitutierte
– Samira El Ouassil, Autorin und Schauspielerin
– Saša Stanišić, Autor
– Sebastian Baunack, Rechtsanwalt
– Sebastian Scharmer, Rechtsanwalt
– Seebrücke bundesweit
– Seebrücke Bremen
– Sham Jaff, Journalistin
– Shelly Kupferberg, Journalistin und Moderatorin
– Shermin Langhoff, Intendantin Maxim Gorki Theater
– sookee, Musikerin und Aktivistin
– Solidarity City-Netzwerk Bremen
– Stefan Körzell, Mitglied des Geschäftsführenden Bundesvorstandes des DGB
– Stefanie Lohaus, Journalistin, Europäische Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft Berlin und Gründerin Missy Magazine
– Stephan Brües, Ko-Vorsitzender des Bund für Soziale Verteidigung (BSV)
– Stiftung Nord-Süd-Brücken
– Susanne Gärtner, politische Bildnerin im riesa efau. Kultur Forum Dresden
– Svenja Leiber, Schriftstellerin
– Tanja Dückers, Schriftstellerin und Journalistin
– TBB Türkische Bund Berlin-Brandenburg
– Tobias Burdukat, Förderverein für Jugendkultur und Zwischenmenschlichkeit e.V. Grimma
– Thomas Schmidt, Europäische Vereinigung von Juristinnen und Juristen für Demokratie und Menschenrechte in der Welt e.V.
– Tim Bandisch, Rechtsanwalt
– Prof. Dr. Udo Mayer, Mitglied des Vorstands der Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen e.V.
– Qube – Queere Bildungs- und Antidiskriminierungsarbeit in Mecklenburg-Vorpommern
– Ulla Wittenzellner, Dissens – Institut für Bildung und Forschung e.V.
– Ulrich Knur, Sozialbündnis Krefeld
– Dr. Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer Paritätischer Gesamtverband
– Ursula Mende, Bundesgeschäftsführerin Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen e.V.
– Uwe-Karsten Heye, Journalist und Diplomat
– Verband der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt e.V. (VBRG e.V.)
– Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. (VEN)
– Verbrannte Orte – Onlineatlas zu den NS Bücherverbrennungen
– Verein für Demokratische Kultur in Berlin e.V.
– Verena Haug, Evangelische Akademien in Deutschland e.V.
– Weltblick – Fairer Handel, Bildung, Projekte e.V.

Jetzt unterzeichnen

 

Bei Fragen erreichst Du uns per E-Mail an gemeinnuetzig@unteilbar.org.

  • (wird nicht veröffentlicht)

Weitere Unterzeichnende

Einträge 101 - 200 von insgesamt 2.047

Name / OrganisationStadt/Region
Charlotte HackerLeipzig
Internationale Liga für MenschenrechteBerlin
Peter KrämerBerlin
Peter DittmannBerlin
Birgit HauberBerlin
Kurt Hildebrand16230 Chorin
ChrisStuttgart
Amata Schneider-LudorffFulda, Hessen
Dr. Ute Meyer-KönigHamburg
Björn RadkeBahrenhof/Schleswig-Holstein
girgl fennerberlin
Christoph ArndtBerlin
Angelika RebholzHuglfing
Julia SchaalBerlin
Florian KohlNürnberg
Gisela WeigandWürzburg
Markus ReichlWürzburg
Dieter KaltenhäuserFreiburg
Jenny BeyerHamburg
Gruppe 8. MärzErlangen
Joachim ReusDarmstadt
Kirstin BüttnerBerlin
Jürgen BöhmeBaunatal
Benedikt SegerWürzburg
Gisela Kallenbach. ehem. MEP, BürgerrechtlerinLeipzig
Heinrich Fecher, Attac FFMRodgau
Ulrich Ernitz, Atelier für physisches Theater BerlinBerlin
Ulla PingelBerlin
FALK MOLDENHAUERBOCHUM
Katrin Avendano-GarciaLüneburg
Regina SchulzDresden
Christa KollmeyerBerlin
Lorenz AlbrechtRegensburg
Berthold PaschertMünster
MerlindKassel
Damian SalgueroBerlin
Jessica PawlakBerlin
Martin Berendsohn22459 Hamburg
Martin SchulerWarburg
Rainer HeidenreichBerlin
Ruth EvansGreifswald
Deutscher KinderschutzbundBundesverband
Oliver Mai-KolerusBerlin
Annegret KolerusBerlin
Werner HorchHamburg
Bochumer Bildungschancen e.V.Bochum
Attac Hamburg
Verena DrechslerMünchen
christiane brücknerberlin
anett güttnerdargun
Friedrich Fretwurst und Antje FretwurstDändorf
Daniel Scharon
Helga SchwitzerHannover
Anna Müller
Gertrud MinartzStuttgart
Marianne Schulz-Rubach19395 Plau am See /Mecklenburg-Vorpommern
Konstantin HickeBerlin
Hella BischoffStuttgart
Alexander KornLeipzig
Gesa LehmannHamburg
Seebrücke ErlangenErlangen
Günter HameisterHamburg
Vera Ebinger17159 Dargun
Birgit GosewischBerlin
Kontakt- und Beratungsstelle für Flüchtlinge und Migrant_innen e.V.Berlin
Georg GraserIlmenau
Guido J. NiemeyerMinden / Westfalen
Sabine ToppBerlin
Horst DejasBerlin
Annabelle SpanierGreifswald
Ingo Degenhardt, Regionsgeschäftsführer DGB-Region SüdwestfalenSiegen / Südwestfalen
Astrid La DelfaKarlsruhe
Mustafa AlkanBerlin
René Limonte-BrettBerlin
Carla Dohrendorf
Fabian BeckerOldenburg (Oldb.)
Barbara WetzelMecklenburg Vorpommern
WagnerLÜNEBURG
PD Dr. Bettina LöschKöln
Stefan LorenscheitGörlitz
ChortippusGreifswald
Maike DanzmannBerlin
RauzeDresden
Berno Hellauer
Eduard ErkMainz
Kay GranderathBerlin
Anneliese KahleCottbus / Brandenburg
axel haugberlin
Fabian Althoff
René HöbelLeipzig
Tilman von BerlepschBerlin
Anka HellauerBerlin
Engelbert SemmetKarlsruhe
Verena MaeffertHamburg
Christian WilleBerlin
Roxana MüllerDresden
Renate RübBerlin
Karl-Heinz & Regina MarkertGeyer
joanna mandalian grips theaterberlin
Liane BrandtHalle
Name / OrganisationStadt/Region