Antifaschismus ist gemeinnützig

Unser Einsatz für eine solidarische Gesellschaft ist unteilbar!

Öffentliche Erklärung zur Aberkennung der Gemeinnützigkeit für die VVN-BdA und andere Organisationen.

Wir verurteilen die Aberkennung der Gemeinnützigkeit für die Bundesvereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) durch das Berliner Finanzamt aufs Schärfste. Wir sind beschämt, dass die Auschwitz-Überlebende und heutige Ehrenvorsitzende der VVN-BdA Esther Bejarano diese Entscheidung erleben muss.

Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln ist unsere Losung. Der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel.

Dieser Schwur der Befreiten von Buchenwald ist das Fundament der jahrzehntelangen antifaschistischen Arbeit der VVN-BdA und unser Kampf gegen Faschismus ist #unteilbar. Darum sind wir solidarisch mit der VVN-BdA.

Die Entscheidung gegen die VVN-BdA ist keine Einzelentscheidung. Vielmehr werden die Bewegungsräume für eine politische und demokratisch aktive Zivilgesellschaft, wie sie sich etwa bei #unteilbar zusammengeschlossen hat, auch mit Hilfe des Steuerrechts, immer enger gesteckt. Belege dafür sind die rigide Auslegung des Gemeinnützigkeitsrechts auch für andere politisch aktive Vereine wie attac, Campact oder das Demokratische Zentrum Ludwigsburg.

Auch an anderer Stelle beobachten wir mit großer Sorge, dass im Zuge der fatalen Umstrukturierung des Programms „Demokratie Leben“ weit über 200 Projekte in ihrem Kampf für eine vielfältige Gesellschaft vor dem Aus stehen. Geplant waren sogar massive Kürzungen für das Programm „Demokratie Leben“, die erst nach vehementen Protesten zurückgezogen wurden. In Zeiten, in denen parteipolitisch organisierte Faschistinnen und Faschisten und gewalttätige Neo-Nazis gemeinsam marschieren, verhallen Forderungen nach einer substantiellen Aufstockung der Mittel folgenlos.
Darum fordern wir:

  • Dass das Land Berlin dem Beispiel NRWs folgt und die Gemeinnützigkeit der VVN-BdA anerkennt.
  • Damit die Arbeitsfähigkeit der VVN-BdA nicht beeinträchtigt wird, soll die Vollziehung der Bescheide zur Zahlung/Steuerzahlung ausgesetzt werden.
  • Politisches Engagement der kritischen und demokratischen Zivilgesellschaft muss im Zuge der anstehenden Änderung des Gemeinnützigkeitsrechts durch das Bundesfinanzministerium gestärkt und zweifelsfrei abgesichert werden!
  • Wir brauchen ein „Demokratiefördergesetz“, das seinen Namen verdient und eine nachhaltige und bedarfsgerechte Finanzierung zivilgesellschaftlich getragener Projekte sicherstellt.

Wir werden diese Forderungen so lange und so laut vertreten, bis sie umgesetzt werden. Mit den #unteilbar Demonstrationen und dem gemeinsamen Einstehen auf der Straße haben wir alle auch ein Versprechen auf Solidarität miteinander abgegeben.

Berlin, den 28.11.2019

Diese Erklärung wurde von Aktiven und Organisationen aus dem #unteilbar-Bündnis initiiert.

Erklärung als PDF zur weiteren Verbreitung

Mitinitiator*innen:

– André Schnabel, Regionsgeschäftsführer DGB Sachsen
– Andreas Hechler, Dissens – Institut für Bildung und Forschung
– Anna Dushime, Journalistin und Speakerin
– Annika Reich, Schriftstellerin und Künstlerische Leiterin WIR MACHEN DAS
– Amina Yousaf, Autorin und Bloggerin
– Anne Roth, Referentin für Netzpolitik
– Anne Wizorek, Beraterin für digitale Strategien und Autorin
– Annelie Buntenbach, Mitglied des Geschäftsführenden Bundesvorstandes DGB
– Antidiskriminierungsforum Saar e.V.
– Arbeitskreis Kritischer Jurist*innen Greifswald
– Asal Dardan, Kulturwissenschaftlerin und Autorin
– Attac Deutschland
– #ausgehetzt – das Büdnnis
– Aufstehen gegen Rassismus
– Berliner Bündnis gegen Rechts
– Bernard Könnecke, Dissens – Institut für Bildung und Forschung
– BildungsBausteine e.V.
– Bildungslogger LOVIS
– Bildungsstätte Anne Frank e.V. (Frankfurt a.M.)
– Brinke 26 e.V.
– borderline-europe e.V. – Menschenrechte ohne Grenzen
– Bündnis gegen Rassismus – für ein gerechtes und menschenwürdiges Sachsen
– BUNDjugend Niedersachsen
– Campact
– Chaja Boebel, IG Metall Bildungszentrum
– Christian Fraatz, Mitglied des Vorstands der Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen e.V.
– Christina Clemm, Rechtsanwältin
– Prof. Dr. Christina von Braun, Selma Stern Zentrum für jüdische Studien
– Christoph Leucht, Kuringa – Theater der Unterdrückten
– Cordelia Dvorák, Regisseurin
– Corinna Genschel, Komitee für Grundrechte und Demokratie
– Cornelia Berger, Bundesgeschäftsführerin dju ver.di
– Cornelia Kerth, Bundesvorsitzende VVN-BdA
– Daniel Weidmann, Rechtsanwalt
– Pfarrerin Dr. Dagmar Pruin, Geschäftsführerin Aktion Sühnezeichen Friedensdienste
– Demokratiebahnhof Anklam
– DeutschPlus – Initiative für eine plurale Republik e.V.
– Die Offene Gesellschaft e.V.
– Digitalcourage e.V.
– Dieter Hummel, Mitglied des Vorstands der Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen e.V.
– Dresden Nazifrei
– Eine-Welt-Promotorenprogramm Vorpommern
– empower – Beratung für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt Arbeit und Leben DGB/VHS Hamburg e.V.
– Europäisches Bürger*innenforum Deutschland
– ezra – Beratung für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Thüringen
– Ferat Ali Kocak, HDK/HDP Berlin
– Gemeinschaft.Sinn e.V. Lüneburg
– Georg Diez, Journalist und Autor
– Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e.V.
– Gesellschaft zur Förderung der Europäischen Kooperative e.V.
– Gesellschaftshaus Stralsunder Straße 10 STRAZE
– Gruppe gegen Antiromaismus Dresden
– Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage
– Prof. Dr. Hanne Loreck, Professorin für Kunst- und Kulturwissenschaften sowie Gender Studies
– Hatice Akyün, Journalistin und Schriftstellerin
– Hatice Ince, Journalistin
– Dr. Heiner Fechner, Mitglied des Vorstands der Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen e.V.
– Prof. Dr. Helga Lutz, Professorin für Bild- und Kunstgeschichte der Moderne und der Gegenwart
– Holger Bergmann, Kurator und Geschäftsführer Darstellende Künste Berlin
– I.D.E – Institut für Demokratieentwicklung
– Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V. (IDA)
– Inga Humpe, Sängerin und Komponistin
– Initiative Dessauer Ufer
– Institut für angewandte Kulturforschung e.V. (ifak)
– Interventionistische Linke
– Igor Levit, Pianist
– IPPNW – Ärzte in sozialer Verantwortung e.V.
– Dr. Ines Kappert, Leitung Gunda-Werner-Insitut
– JANUN, Jugendumweltnetzwerk Niedersachsen
– Jasmina Kuhnke, Autorin und Kolumnistin
– Jean Peters, Aktionskünstler, Peng-Kollektiv
– Jeannette Gusko, Geschäftsführerin GoFundMe, Aktivistin, Feministin
– Joachim Kerth-Zelter, Vorsitzender Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen e.V.
– Joachim Schwammborn, Rechtsanwalt
– Judith Goetz, Forschungsgruppe Ideologien und Politiken der Ungleichheit (FIPU), Forschungsnetzwerk Frauen und Rechtsextremismus
– Prof. Dr. Julia Eckert, Institut für Sozialanthropologie, Universität Bern
– Katharina Debus, Dissens – Institut für Bildung und Forschung
– Kathrin Fischer, Rechtsanwaltsfachangestellte
– Kathrin Maler Walter, Soziologin und DDR-Bürgerrechtlerin
– Dr. Kersten Woweries, Rechtsanwältin
– Konrad Klingenburg, Bundesvorstandssekretär DGB
– Konzeptwerk Neue Ökonomie
– Koordinierungs- und Fachstelle Partnerschaft für Demokratie Greifswald
– kosmotique e.V.
– LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V., Vorstand und Team
– Prof. Dr. Laura Bieger, Chair of American Studies, Political Culture & Theory, Universität Groningen
– Lea Meridjen, Rechtsanwältin
– Leipzig nimmt Platz, Aktionsnetzwerk
– Liberal-Islamischer Bund e.V.
– Prof. Dr. Margarita Tsomou, HAU Hebbel am Ufer, Hochschule Osnabrück, Missy Magazine
– Mario Sixtus, Journalist und Filmemacher
– Markus Barton, Rechtsanwalt
– Mascha Jacobs, Journalistin und Mitherausgeberin von Pop. Kultur und Funk
– Mediale Pfade
– Melina Borčak, Journalistin
– Prof. Michelle P. Howard, ]a[ akademie der bildenden künste wien
– Mideast Freedom Forum Berlin
– Mokryhütten e.V.
– Nele Kontzi, anti-bias-netz
– Odette Yilmaz, Liberal-Islamischer Bund e.V.
– Olaf Stuve, Institut für Didaktik der Demokratie
– Omas gegen Rechts Berlin
– Opferperspektive-Solidarisch gegen Rassismus, Diskriminierung und rechte Gewalt e.V.
– Peer Stolle, Vorsitzender Republikanischer Anwältinnen- und Anwälteverein e.V.
– Pelin Ögut, Mitglied des Vorstands der Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen e.V.
– Peter Schrott, ver.di, Bezirk Berlin
– Pfadfinder Bund Mecklenburg Vorpommern e.V.
– Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie (RAA Sachsen e.V.)
– Reiner Hoffmann, Vorsitzender des DGB
– Prof. Dr. Sabine Hark, TU Berlin
– Salomé Balthus Aka Klara Johanna Lakomy, Autorin und Prostitutierte
– Samira El Ouassil, Autorin und Schauspielerin
– Saša Stanišić, Autor
– Sebastian Baunack, Rechtsanwalt
– Sebastian Scharmer, Rechtsanwalt
– Seebrücke bundesweit
– Seebrücke Bremen
– Sham Jaff, Journalistin
– Shelly Kupferberg, Journalistin und Moderatorin
– Shermin Langhoff, Intendantin Maxim Gorki Theater
– sookee, Musikerin und Aktivistin
– Solidarity City-Netzwerk Bremen
– Stefan Körzell, Mitglied des Geschäftsführenden Bundesvorstandes des DGB
– Stefanie Lohaus, Journalistin, Europäische Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft Berlin und Gründerin Missy Magazine
– Stephan Brües, Ko-Vorsitzender des Bund für Soziale Verteidigung (BSV)
– Stiftung Nord-Süd-Brücken
– Susanne Gärtner, politische Bildnerin im riesa efau. Kultur Forum Dresden
– Svenja Leiber, Schriftstellerin
– Tanja Dückers, Schriftstellerin und Journalistin
– TBB Türkische Bund Berlin-Brandenburg
– Tobias Burdukat, Förderverein für Jugendkultur und Zwischenmenschlichkeit e.V. Grimma
– Thomas Schmidt, Europäische Vereinigung von Juristinnen und Juristen für Demokratie und Menschenrechte in der Welt e.V.
– Tim Bandisch, Rechtsanwalt
– Prof. Dr. Udo Mayer, Mitglied des Vorstands der Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen e.V.
– Qube – Queere Bildungs- und Antidiskriminierungsarbeit in Mecklenburg-Vorpommern
– Ulla Wittenzellner, Dissens – Institut für Bildung und Forschung e.V.
– Ulrich Knur, Sozialbündnis Krefeld
– Dr. Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer Paritätischer Gesamtverband
– Ursula Mende, Bundesgeschäftsführerin Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen e.V.
– Uwe-Karsten Heye, Journalist und Diplomat
– Verband der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt e.V. (VBRG e.V.)
– Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. (VEN)
– Verbrannte Orte – Onlineatlas zu den NS Bücherverbrennungen
– Verein für Demokratische Kultur in Berlin e.V.
– Verena Haug, Evangelische Akademien in Deutschland e.V.
– Weltblick – Fairer Handel, Bildung, Projekte e.V.

Jetzt unterzeichnen

 

Bei Fragen erreichst Du uns per E-Mail an gemeinnuetzig@unteilbar.org.

  • (wird nicht veröffentlicht)

Weitere Unterzeichnende

Einträge 1 - 100 von insgesamt 2.474

Name / OrganisationStadt/Region
Gisela GrellBonn
Steffen SchwigonDresden
Sabine LehmannBerlin
Joachim JanssenWilhelmshaven
Ulrike LöfflerLeipzig / Jena
Claudia ThornHamburg
Michael HellriegelLeipzig
Dr. Antje Blöcker/IG MetallIlsede-Münstedt
Stephanie VossenMonheim am Rhein
Tina NetzbandNorderstedt
Sascha SchmidtWiesbaden
Kirsten AchtelikBerlin
L. Heitmann IGM AGA SeniorenNienburg
Helmut FuchsMarpingen
Christian BüttnerBerlin
KP SchleinitzBrandenburg
Yasemin KizilirmakDuisburg
Andreas Fricke
Stefan ReichBerlin
Dana RichterGadebusch
Jens HaaseBerlin
Tolerave e.V.Dresden
Andrea OscheDüsseldorf
Patrick SchulzHamburg
Dr. Susan BlackwellSuffolk, United Kingdom
Stefan BaumgartenBremen
Sabine JorkeDamshagen
Luigino Giustozzi10999 Berlin
Klaus WeinrichOsterode
Verena Di Pasquale, Stellvertretende Vorsitzende DGB BayernBayern
boris timpenmecklenburg
Eibach IngeBexbach
Lesley McGorrigan, University & College Union NEC member (personal capacity)United Kingdom
Beate RohrigBayern
Peter BauligHamburg
Hartmut EngelsBonn
Friederike HartlTübingen
Robert WeglageOsnabrück
Dr Anne AlexanderUniversity of Cambridge, Grossbritannien
Jill DanielsLondon
Claudia Strott36275 Kirchheim
Joachim Strobelt ver.di südostniedersachsenBraunschweig
Carlo MorelliDundee
Claus MateckiHerdecke
Frederike VidalBerlin
Maike KnospeMecklenburg
privatFrankfurt am Main
Gisela-Ingrid WeissingerDortmund
Marcel DammeBerlin
Cyril capbaratBerlin
Karla SeehausenWarstein
Wolfgang Alban14163 Berlin
Babette ErdmannMecklenburg
Juergen SchulteBerlin
Susanne NeyMagdebrug
Berliner Arbeitskreis für politische Bildung e.V.Berlin
Kirsten DieckmannCelle
BettinaDresden
Martin SpenglerHannover
Kerstin NobisFraureuth /Sachsen
Laura NiewegMünster
Geschichtswerkstatt Harburg e. V.Hamburg
Marianne Wike22880 Wedel Schleswig-Holstein
Richard PetersenKiel
Dr. Dietrich Growe, RechtsanwaltMannheim
Klaus Belgraver24306 Rathjensdorf
Marie Shakouri NigjehBerlin
Kathrin FockeHalberstadt/Sachsen- Anhalt
Laura Grabach-WitteMagdeburg
Ulrike ZinkeBerlin
Dr. Hans BleibinhausMünchen - Schwabing-West
Michael BuchholzMinden
Gerda BrücherSoziologin
Norbert BerentzBerlin
IG Metall Salzgitter-PeineSalzgitter
Ulrich StuweBremen
Angelika ThomasFrankfurt a.M.
Ina BiethanSalzgitter
robert schülerschwanewede
Thomas BuschBuchholz in der Nordheide
Jutta HartwigHofheim am Taunus
Ines EichmüllerNürnberg Fürth
Willi Ruppert
Simone HöftKöln
Lydia GrulkeHamburg
Arnold ThielBerlin
Horst FabryLeverkusen
Henriette Schulz-Al MeghthaBerlin
Katrin JahnkeLeipzig - Südost
Sarah BettinBerlin
Claudia LackHessen
Christian WeishaarRenningen
Dagmar FiggeKassel
Caroline SchöppeFrankfurt am Main
Esther KuckhoffEssen
Sean Nowak
Julian-Levin BrandDortmund
Stefan BrackertzKöln
KaninaEssen
Jasmin FalkMünchen
Name / OrganisationStadt/Region