Aufruf #unteilbar Sachsen

#Für eine offene und freie Gesellschaft – Solidarität statt Ausgrenzung!

Es findet eine dramatische politische Verschiebung statt: Rassismus und Menschenverachtung sind gesellschaftsfähig. Was gestern mehrheitlich noch undenkbar war und als unsagbar galt, ist heute Realität. Humanität und Menschenrechte, Religionsfreiheit und Rechtsstaat werden offen angegriffen. Es ist ein Angriff, der uns allen gilt.

Wir wissen um die Bedeutung der Landtagswahlen in Sachsen und der sächsischen Verhältnisse für die Auseinandersetzung um den bundesweiten Rechtsruck.

Ganz Europa ist von einer nationalistischen Stimmung der Entsolidarisierung und Ausgrenzung erfasst. Kritik an diesen unmenschlichen Verhältnissen wird gezielt als realitätsfremd diffamiert. In dieser Situation lassen wir nicht zu, dass Sozialstaat, Flucht und Migration gegeneinander ausgespielt werden. Wir halten dagegen, wenn Grund- und Freiheitsrechte weiter eingeschränkt werden sollen.

Während der Staat sogenannte Sicherheitsgesetze verschärft, die Überwachung ausbaut und so Stärke markiert, ist das Sozialsystem von Schwäche gekennzeichnet: Menschen leiden darunter, dass viel zu wenig investiert wird, etwa in Bildung, Pflege und Gesundheit, in den Kampf gegen die ökologische Krise, in öffentlichen Nahverkehr, Kinderbetreuung und Jugendkultur. Während ländliche Infrastruktur massiv unterfinanziert ist und die Menschen in die urbanen Zentren drängen, fehlt es in den Großstädten an bezahlbarem Wohnraum. Die Umverteilung von unten nach oben wurde durch die Wendekrise, Agenda 2010 und Finanzkrise massiv vorangetrieben. Steuerlich begünstigte Milliardengewinne der Wirtschaft stehen einem der größten Niedriglohnsektoren Europas und der Verarmung benachteiligter Menschen gegenüber.

Nicht mit uns – Wir halten dagegen!
„Für ein offenes Land mit freien Menschen“ unter diesem Banner gingen ́89 Menschen in Sachsen auf die Straße. Diese Botschaft hat bis heute nicht an Relevanz verloren und soll in diesem Sommer auf die Straßen zurückkehren. So treten wir ein für eine offene und solidarische Gesellschaft, in der Menschenrechte unteilbar und vielfältige und selbstbestimmte Lebensentwürfe selbstverständlich sind – in Sachsen, Deutschland und weltweit. Wir stellen uns gegen jegliche Form von Diskriminierung und Hetze. Gemeinsam treten wir Rassismus, Antisemitismus, antimuslimischem Rassismus, Antiromaismus, Antifeminismus und LGBTTIQ*-Feindlichkeit entschieden entgegen. Menschen die auf die Solidarität der Gesellschaft angewiesen sind, dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden. Die Gleichwertigkeit aller in ihrem Ansehen und ihren Möglichkeiten ist nicht verhandelbar. Allen hier lebenden Menschen muss gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht werden.

Wir sind jetzt schon viele, die sich einsetzen:
Ob an den Außengrenzen Europas, ob vor Ort in Organisationen von Geflüchteten und in Willkommensinitiativen, ob in queer-feministischen, antirassistischen Bewegungen, in Migrant*innenorganisationen, in Behinderten- oder Kinderrechtsorganisationen, in Gewerkschaften, in Verbänden, NGOs, Religionsgemeinschaften, Vereinen und Nachbarschaften, ob in dem Engagement gegen Wohnungsnot, Verdrängung, Pflegenotstand, gegen Überwachung und Gesetzesverschärfungen, gegen die Entrechtung von Geflüchteten und für Klimagerechtigkeit – seit dem Herbst der Solidarität sind Hunderttausende Menschen für eine solidarische Gesellschaft auf die Straßen gegangen – an vielen Orten haben sich Menschen aktiv für eine Gesellschaft der Vielen eingesetzt. Diesen Aufbruch sozialer Bewegungen werden wir in diesem Sommer fortschreiben.

Als Auftakt unserer gemeinsamen Aktivitäten wird am 6. Juli eine Demonstration in Leipzig stattfinden, mit der wir den #unteilbar-Sommer in Sachsen einläuten wollen. Als Höhepunkt ist eine Großdemonstration mit bundesweiter Mobilisierung am 24. August 2019 in Dresden geplant. Dazwischen wollen wir mit der #WannWennNichtJetzt Konzert- und Marktplatztour in Plauen, im Erzgebirge, in Zwickau, Grimma und Bautzen kooperieren. So werden wir an verschiedenen Orten lokal aktiv sein und in einer großen bundesweiten Mobilisierung in Dresden zusammenkommen.

#unteilbar Sachsen lebt von unserem Engagement. Wir alle sind bei der Vorbereitung gefragt: Bei der Vernetzung mit anderen Aktiven und der Mobilisierung in unseren Nachbarschaften.

Für eine offene und freie Gesellschaft – Solidarität statt Ausgrenzung in ganz Sachsen und weit darüber hinaus!
Für ein Europa der Menschenrechte und der sozialen Gerechtigkeit!
Für ein solidarisches und soziales Miteinander in Sachsen statt Ausgrenzung und Rassismus! Für das Recht auf Schutz und Asyl – Gegen die Abschottung Europas!
Für eine freie und vielfältige Gesellschaft!
Solidarität kennt keine Grenzen!

Jetzt unterzeichnen

 

Weitere Unterzeichnende

Dein NameFunktion / OrganisationStadt/Regioneingetragen am
Detlev Helge LippmannLeipzig19. Juni 2019
SODI! (Solidaritätsdienst International e.V.)Berlin19. Juni 2019
Jens MerkelVorstand MAV e.V.Landkreis Leipzig19. Juni 2019
Christin GäbelDresden19. Juni 2019
Daria Kinga MajewskiAutorinLeipzig19. Juni 2019
Marcel LangerSorbisches Institut e.V.Dresden19. Juni 2019
Kontaktcafé für Geflüchtete im AZ Conni19. Juni 2019
AstA Evangelische Hochschule für soziale ArbeitDresden19. Juni 2019
Anita Maria UlrichBuchhalterinDresden18. Juni 2019
Günter DeisterNaturFreunde FrankfurtFrankfurt am Main18. Juni 2019
Ivana Pezlarovaquerstadtein e.V.Dresden18. Juni 2019
Maria VölzerTechnische Universität DresdenDresden18. Juni 2019
NoBorder. NoProblemHildesheim18. Juni 2019
Lesben gegen RechtsBundesweites Netzwerk18. Juni 2019
AZ ConniDresden18. Juni 2019
Lennart HolstFSR Kunstgeschichte Uni LeipzigLeipzig18. Juni 2019
Markus SchumannLeipzig17. Juni 2019
Daniel HeroldBezirksgeschäftsführer ver.di Sachsen West-Ost-SüdDresden/Chemnitz/Zwickau/Ostsachsen17. Juni 2019
Ingo ReichartPreciousPlasticWesterwaldGieleroth17. Juni 2019
Prof. Dr. Ralph SonntagHTW DresdenDresden17. Juni 2019
Martina BeyerDie Linke BerlinBerlin16. Juni 2019
Kathrin KüchlerFrauDresden16. Juni 2019
Jürgen MüllerLeipzig16. Juni 2019
Franziska NedelmannRepublikanischer Anwältinnen und Anwälteverein - VorstandBerlin16. Juni 2019
Charlotte MichaelisLeipzig16. Juni 2019
Almuth GruhlDresden15. Juni 2019
Angela PetzoldLeipzig15. Juni 2019
Islamisches Zentrum Dresden e.V.Dresden15. Juni 2019
Jacqueline SimmankLeipzig15. Juni 2019
Annette DuensingOmas Gegen RechtsHamburg15. Juni 2019
Sebastian KrötzschLeipzig15. Juni 2019
Aaron KrautheimTagträumer Kulturförderung Dresden e.V. / Szene Zeigen FestivalDresden14. Juni 2019
Cora WolfPartei mut / DIEM25Regensburg14. Juni 2019
theater eumenidenLeipzig14. Juni 2019
Susan AlischenassBerlin14. Juni 2019
Erich-Zeigner-Haus e.V.Leipzig14. Juni 2019
Gloria PfisterLeipzig14. Juni 2019
Karen WittigLeipzig13. Juni 2019
WolleDresden13. Juni 2019
Eberhard LoewensWandlitz13. Juni 2019
Marianne LoewensWandlitz13. Juni 2019
benny13. Juni 2019
Anne Staake13. Juni 2019
Katja SchittkoKandidatin für den Sächsischen LandtagGroßenhain13. Juni 2019
Dr. Benjamin BestKöln13. Juni 2019
Michael SommerIntegrationslotseMeinersen13. Juni 2019
Ute HauckeBürgerinLeipzig13. Juni 2019
DörteKöln12. Juni 2019
Martina Menge-BuhkLeipzig12. Juni 2019
Louisa Nieder12. Juni 2019
MarkoDresden KipptDresden12. Juni 2019
LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V.Dresden / Sachsen12. Juni 2019
TillmannLeipzig12. Juni 2019
Thomas-Dietrich LehmannEv. Pfarrer für die EKBO in der GefängnisseelsorgeBerlin12. Juni 2019
Birgit MeleMünchen11. Juni 2019
Julia BüchlerLeipzig11. Juni 2019
Prof. Claudia LangeTechnische Universität DresdenDresden11. Juni 2019
PoprawaFreiberg11. Juni 2019
Pia PoprawaMenschDresden11. Juni 2019
Nora FreytagKino CinedingLeipzig11. Juni 2019
Zentrale Bildungs- und Beratungsstelle für Migrant*innen (ZBBS) e.V.Kiel / Schleswig-Holstein11. Juni 2019
Thomas FritzscheRedakteur Radio BlauLeipzig10. Juni 2019
Stefan ExnerLeipzig10. Juni 2019
Johannes WapplerErlangen10. Juni 2019
Michael TitzDresden10. Juni 2019
SarahFrauLeipzig10. Juni 2019
Renate PackmohrOMAS GEGEN RECHTS BERLINBerlin10. Juni 2019
Benjamin DavidSprecher Bündnis #wehretdenanfängen | Vorsitzender Isarlust e.V. | Sprecher die urbanauten | Betreiber KulturstrandMünchen10. Juni 2019
die urbanautenMünchen10. Juni 2019
Isarlust e.V.München10. Juni 2019
Ute-Dorothea MenznerOMAS GEGEN RECHTSBerlin10. Juni 2019
Katrina KadenMoritzburg10. Juni 2019
Birgit BrandMenschDresden8. Juni 2019
Thomas HellmichPosaunistDresden8. Juni 2019
Yellow UmbrellaDresden/Leipzig8. Juni 2019
Dörte SchnellOMAS GEGEN RECHTS HamburgHamburg8. Juni 2019
Tabea NaumannDaZ LehrerinHalle (Saale)8. Juni 2019
Alexander ZenkerFreischaffender KünstlerLeipzig8. Juni 2019
Miriam HartzBerlin8. Juni 2019
Daniela BeerZwickau7. Juni 2019
Hauke PetersenHannover7. Juni 2019
Andrea HerzogOMAS GEGEN RECHTSHamburg7. Juni 2019
Sabine JonkerOmas gegen RechtsHamburg7. Juni 2019
Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) LeipzigLeipzig7. Juni 2019
Omas gegen RechtsKeine Funktion/ MenschHamburg7. Juni 2019
Jens FankhänelChemnitz7. Juni 2019
Ingrid RuhrmannRentnerinHamburg7. Juni 2019
Omas gegen rechtsHAMBURG7. Juni 2019
Barbara LeuchtOmas gegen rechtsBerlin7. Juni 2019
Maja MeiserOMAS GEGEN RECHTSHamburg7. Juni 2019
Cordula GiewaldFlüchtlingsnetzwerk Ilmenau + Die LinkeIlmenau / Thüringen7. Juni 2019
Christa ValentinoOma gegen RechtsHannover7. Juni 2019
bernhard wickertbad salzuflen7. Juni 2019
AndreaNoackHamburg7. Juni 2019
Claudia SteinitzOmas gegen RechtsHamburg7. Juni 2019
Omas gegen RechtsAdminaKiel7. Juni 2019
Sylvia TornauPrivatLeipzig7. Juni 2019
OMAS GEGEN RECHTS LüneburgAdminaLüneburg7. Juni 2019
Ingrid Hoffmann-Stein1956Glinde7. Juni 2019
Sigrid SchroerOMAS GEGEN RECHTSBERLIN7. Juni 2019
Dein NameFunktion / OrganisationStadt/Regioneingetragen am