Aufruf #unteilbar Sachsen

#Für eine offene und freie Gesellschaft – Solidarität statt Ausgrenzung!

Es findet eine dramatische politische Verschiebung statt: Rassismus und Menschenverachtung sind gesellschaftsfähig. Was gestern mehrheitlich noch undenkbar war und als unsagbar galt, ist heute Realität. Humanität und Menschenrechte, Religionsfreiheit und Rechtsstaat werden offen angegriffen. Es ist ein Angriff, der uns allen gilt.

Wir wissen um die Bedeutung der Landtagswahlen in Sachsen und der sächsischen Verhältnisse für die Auseinandersetzung um den bundesweiten Rechtsruck.

Ganz Europa ist von einer nationalistischen Stimmung der Entsolidarisierung und Ausgrenzung erfasst. Kritik an diesen unmenschlichen Verhältnissen wird gezielt als realitätsfremd diffamiert. In dieser Situation lassen wir nicht zu, dass Sozialstaat, Flucht und Migration gegeneinander ausgespielt werden. Wir halten dagegen, wenn Grund- und Freiheitsrechte weiter eingeschränkt werden sollen.

Während der Staat sogenannte Sicherheitsgesetze verschärft, die Überwachung ausbaut und so Stärke markiert, ist das Sozialsystem von Schwäche gekennzeichnet: Menschen leiden darunter, dass viel zu wenig investiert wird, etwa in Bildung, Pflege und Gesundheit, in den Kampf gegen die ökologische Krise, in öffentlichen Nahverkehr, Kinderbetreuung und Jugendkultur. Während ländliche Infrastruktur massiv unterfinanziert ist und die Menschen in die urbanen Zentren drängen, fehlt es in den Großstädten an bezahlbarem Wohnraum. Die Umverteilung von unten nach oben wurde durch die Wendekrise, Agenda 2010 und Finanzkrise massiv vorangetrieben. Steuerlich begünstigte Milliardengewinne der Wirtschaft stehen einem der größten Niedriglohnsektoren Europas und der Verarmung benachteiligter Menschen gegenüber.

Nicht mit uns – Wir halten dagegen!
„Für ein offenes Land mit freien Menschen“ unter diesem Banner gingen ́89 Menschen in Sachsen auf die Straße. Diese Botschaft hat bis heute nicht an Relevanz verloren und soll in diesem Sommer auf die Straßen zurückkehren. So treten wir ein für eine offene und solidarische Gesellschaft, in der Menschenrechte unteilbar und vielfältige und selbstbestimmte Lebensentwürfe selbstverständlich sind – in Sachsen, Deutschland und weltweit. Wir stellen uns gegen jegliche Form von Diskriminierung und Hetze. Gemeinsam treten wir Rassismus, Antisemitismus, antimuslimischem Rassismus, Antiromaismus, Antifeminismus und LGBTTIQ*-Feindlichkeit entschieden entgegen. Menschen die auf die Solidarität der Gesellschaft angewiesen sind, dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden. Die Gleichwertigkeit aller in ihrem Ansehen und ihren Möglichkeiten ist nicht verhandelbar. Allen hier lebenden Menschen muss gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht werden.

Wir sind jetzt schon viele, die sich einsetzen:
Ob an den Außengrenzen Europas, ob vor Ort in Organisationen von Geflüchteten und in Willkommensinitiativen, ob in queer-feministischen, antirassistischen Bewegungen, in Migrant*innenorganisationen, in Behinderten- oder Kinderrechtsorganisationen, in Gewerkschaften, in Verbänden, NGOs, Religionsgemeinschaften, Vereinen und Nachbarschaften, ob in dem Engagement gegen Wohnungsnot, Verdrängung, Pflegenotstand, gegen Überwachung und Gesetzesverschärfungen, gegen die Entrechtung von Geflüchteten und für Klimagerechtigkeit – seit dem Herbst der Solidarität sind Hunderttausende Menschen für eine solidarische Gesellschaft auf die Straßen gegangen – an vielen Orten haben sich Menschen aktiv für eine Gesellschaft der Vielen eingesetzt. Diesen Aufbruch sozialer Bewegungen werden wir in diesem Sommer fortschreiben.

Als Auftakt unserer gemeinsamen Aktivitäten wird am 6. Juli eine Demonstration in Leipzig stattfinden, mit der wir den #unteilbar-Sommer in Sachsen einläuten wollen. Als Höhepunkt ist eine Großdemonstration mit bundesweiter Mobilisierung am 24. August 2019 in Dresden geplant. Dazwischen wollen wir mit der #WannWennNichtJetzt Konzert- und Marktplatztour in Plauen, im Erzgebirge, in Zwickau, Grimma und Bautzen kooperieren. So werden wir an verschiedenen Orten lokal aktiv sein und in einer großen bundesweiten Mobilisierung in Dresden zusammenkommen.

#unteilbar Sachsen lebt von unserem Engagement. Wir alle sind bei der Vorbereitung gefragt: Bei der Vernetzung mit anderen Aktiven und der Mobilisierung in unseren Nachbarschaften.

Für eine offene und freie Gesellschaft – Solidarität statt Ausgrenzung in ganz Sachsen und weit darüber hinaus!
Für ein Europa der Menschenrechte und der sozialen Gerechtigkeit!
Für ein solidarisches und soziales Miteinander in Sachsen statt Ausgrenzung und Rassismus! Für das Recht auf Schutz und Asyl – Gegen die Abschottung Europas!
Für eine freie und vielfältige Gesellschaft!
Solidarität kennt keine Grenzen!

Jetzt unterzeichnen

 

Weitere Unterzeichnende

Dein NameFunktion / OrganisationStadt/Regioneingetragen am
Marlene CieschingerGenSek Piratenpartei BerlinBerlin3. Juli 2019
Susanne RachLeipzig3. Juli 2019
Hanni Ursula AugustinVERDI- MitgliedBennewitz / Leipzig3. Juli 2019
Sebastian Baunackdka RechtsanwälteBerlin3. Juli 2019
MarieStudierendeLeipzig3. Juli 2019
Konstantin RichterLeipzig3. Juli 2019
Anna StammnitzXENION Psychosoziale Hilfen für Politisch Verfolgte e.V.Berlin3. Juli 2019
Susanne HeydenreichLeipzig3. Juli 2019
Koordinierungsstelle gewerkschaftlicher ArbeitslosengruppenBundesebene mit Sitz in Berlin3. Juli 2019
Julian ScharmacherLeipzig3. Juli 2019
Mario NestlerverdiNordsachsen3. Juli 2019
OstückenbergLeipzig3. Juli 2019
Sven NöckerLeipzig3. Juli 2019
Mobiler Behindertendienst Leipzig e. V.Leipzig3. Juli 2019
Aike ImmigBunt statt braunRostock3. Juli 2019
Markus SchröterHerrDresden2. Juli 2019
Martin HenzeSalzkotten2. Juli 2019
Courage!OfficeCourage-Projekt bundesweitBensheim2. Juli 2019
Fabian Salars Erbe e.V.Verein für Toleranz & ZivilcourageBensheim / Südhessen2. Juli 2019
Sabine WinklerLeipzig2. Juli 2019
Volkssolidarität Landesverband Sachsen e.V.Dresden / Sachsen2. Juli 2019
Klaus-Dieter J.SAfT Solidarische Alternativen für TauchaTaucha2. Juli 2019
Bündnis Mietenwahnsinn stoppen DresdenDresden1. Juli 2019
Eva ApfelbaumDieLinke und Prohlis ist buntDresden1. Juli 2019
ute wagnerFlüchtlingshelfer runder Tisch LahnsteinLAHNSTEIN RHEIN LAHN KREIS1. Juli 2019
Prof. Dr. Franz J. ConrathsKyritz, Brandenburg1. Juli 2019
DGB-JugendBundesebene1. Juli 2019
Angelika VöthRentnerinWürzburg1. Juli 2019
Wolfgang JungheimPax Christi Nassau-Lahnstein/SeelsorgerKoblenz1. Juli 2019
GentianaStudentIlmenau1. Juli 2019
Gesine Wittrich1. Juli 2019
Richard SiegertLeipzig1. Juli 2019
Jakob Lanman NieseStadt LeipzigLeipzig1. Juli 2019
Roma Center e.V.Bundesweit1. Juli 2019
Rüdiger JungRechtsanwaltBerlin1. Juli 2019
Andreas NeumannHistorikerJena1. Juli 2019
Jürgen WesterathRechtsanwalt (Szary Westerath & Partner SWP Rechtsanwälte)Mönchengladbach1. Juli 2019
LehmannKKBL - Kanzleikooperation Binkenstein LehmannGöttingen1. Juli 2019
Karima Popal-AkhzaratiDoktorandinDüsseldorf1. Juli 2019
MilaBerlin1. Juli 2019
Luisa WirthUnterstützerinOffenbach am Main/Hessen1. Juli 2019
Prof. Dr. Christiane LeidingerHochschule DüsseldorfDüsseldorf1. Juli 2019
Angela Mittagaktiv bei VerdiLeipzig30. Juni 2019
SPD DresdenDresden30. Juni 2019
Volt DeutschlandBerlin30. Juni 2019
Kristin LöbnerLeipzig30. Juni 2019
Matthias BlöserFrankfurt30. Juni 2019
Manuela ReißigPrivatpersonEisenach30. Juni 2019
Lesbengeschichte.orgBonn, Berlin, Düssedorf30. Juni 2019
Wolfgang StrobelPfarrer im RuhestandGlauchau30. Juni 2019
PhilippLeipzig29. Juni 2019
André KloseZwickau29. Juni 2019
Mona Bachmann10247 berlin29. Juni 2019
Heike GruhlkeTharandt28. Juni 2019
Brigitte SchubertBochum28. Juni 2019
Simon WilhelmLeipzig28. Juni 2019
Thomas BeckerLeipzig28. Juni 2019
Kristin MüllerLehrerinMuldenhammer27. Juni 2019
Karl-Heinz GerstenbergDresden27. Juni 2019
Steffi GaykNürnberg27. Juni 2019
Imke WintetPriestewitz26. Juni 2019
Leslie GauditzHamburg26. Juni 2019
Matthias KnöbelDresden26. Juni 2019
Marion KnöbelBannewitz26. Juni 2019
Cammerspiele LeipzigLeipzig26. Juni 2019
David PaensonAufstehen gegen Rassismus Rhein-MainFrankfurt26. Juni 2019
Pierre KreibichFreier AutorDresden26. Juni 2019
claudia bernigLebenskünstlerinleipzig26. Juni 2019
Marie WernerLeipzig26. Juni 2019
Claudia WeixlerGeschäftsführerin NGG Region AllgäuKempten26. Juni 2019
Felix MüllerHamburg25. Juni 2019
Bettina v. MinnigerodeSchriftstellerinErlangen/Bayern25. Juni 2019
Wolfgang HowaldVors. des Münchner-Platz-Komitees und der DPG SachsenDresden25. Juni 2019
Luca Konstantin SteinbeckGießen25. Juni 2019
Studierendenrat (StuRa) der TU DresdenDresden25. Juni 2019
Martina GörbigVerwaltungsangestellteHamburg25. Juni 2019
Hochschule für Bildende Künste01067 Dresden25. Juni 2019
Suleman MalikAhmadiyya Muslim jamaat ThüringenErfurt24. Juni 2019
Gustav TschöpeDresden24. Juni 2019
Sebastian WalterStv. Vorsitzender, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Abgeordnetenhaus von BerlinBerlin24. Juni 2019
Josepha MaschkeLeipzig24. Juni 2019
Gabriele HeineckeMitglied im Bundesvorstand des RAVHamburg23. Juni 2019
Anette SteuerwaldPrivatBaunatal23. Juni 2019
Astrid RümperDonnern/Niedersachsen23. Juni 2019
Saskia B.Hamburg22. Juni 2019
Sophia LundKostümbildnerinHamburg22. Juni 2019
Jan PallmerGangart Werbung GmbHLeipzig22. Juni 2019
Janne DörgeLeipzig22. Juni 2019
Deutsch-Israelische Gesellschaft LeipzigLeipzig22. Juni 2019
Annett GrundkeLeipzig22. Juni 2019
Lena B.Hamburg22. Juni 2019
Heike G.Dresden21. Juni 2019
Polizeiklasse DresdenDresden21. Juni 2019
kati liebertkünstlerin/ hgb-mitgliedleipzig20. Juni 2019
Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten20. Juni 2019
Karin JunghannsDresden20. Juni 2019
KomboDeutschlandweit20. Juni 2019
Helena S.Dresden20. Juni 2019
Corinna G.BürgerinDresden20. Juni 2019
Dirk Schneider20. Juni 2019
Dein NameFunktion / OrganisationStadt/Regioneingetragen am