livestream-intern

Livestream-Konzept

Stand: 13. Juni 23 Uhr.

Es wird einen Videolivestream und einen Audiolivestream geben.
Diese beiden Streams sind abonnierbar, können so auf gängigen Browsern (und Anwendungen) abgespielt werden in unterschiedlichen Qualitätsstufen, also auch bei schlechterer Verbindung unterwegs gut abspielbar.

Das Streaming wird über die Infrastruktur des CCC realisiert, den Stream binden wir auf der Aktionsseite unteilbar.org/sogehtsolidarisch ein, hier veröffentlichen wir rechtzeitig auch noch die Direkt-Links zu verschiedenen Versionen:

Video einbetten:

<iframe src=”https://streaming.media.ccc.de/sogehtsolidarisch/embed/main/dash/native” width=”1024″ height=”576″ frameborder=”none” allowfullscreen=”allowfullscreen” seamless=”seamless” scrolling=”no”></iframe>

verschiedene Videoformate zum abspielen: c3voc

Audio-Stream: https://cdn.c3voc.de/q2_native.mp3
Audio einbetten in die eigene Website:

<iframe src=”https://streaming.media.ccc.de/sogehtsolidarisch/embed/main/audio/native” width=”1024″ height=”576″ frameborder=”none” allowfullscreen=”allowfullscreen” seamless=”seamless” scrolling=”no”></iframe>

Livestream verbreiten

Oben seht ihr die Möglichkeiten, den Stream in eure Websites einzubauen. Lasst uns das Ding groß machen!

In Berlin werden wir zusätzlich auch über UKW (Radio) unter Frequenz 91null und über TV (ALEX Berlin) berlinweit ausstrahlen, so kann auch in der Menschenkette synchron der Audiolivestream abgespielt werden.

In anderen Städten ist dies auch denkbar, sprecht am besten eure freien Radios an, die da sicher gerne unterstützen und möglicherweise auch eigene UKW-Frequenzen zu der Zeit bespielen können. Alternativ kann auch in der Menschenkette der Audiostream über Smartphones empfangen werden und z.B. über mobile Bluetooth-Lautsprecher abgespielt werden. Das ist nicht exakt synchron wie UKW, aber mit genügend Abstand zwischen den Abspielenden funktioniert das auch ok. Und die Datenmengen in den Mobilfunkverträgen sind inzwischen für viele auch kein Problem mehr durch ausreichend große Flatrates.


Programm

Wir arbeiten gerade an dem Programm, das werden wir euch hier detailliert zugänglich machen. Grundkonzept ist: alle 10/11 Forderungen aus dem Aufruf werden sich in einzelnen Redebeiträgen wiederfinden plus vier weitere Themengebiete, die das Programm-Team wichtig fand, mit aufzunehmen. Also ca. 15 Reden á 3 Minuten. Dazu Beiträge aus den Städten. Ausserdem immer wieder Eindrücke aus den Berliner Strassen und z.B. Liveschaltungen zu Aktionsbildern.
Der Stream beginnt mit der Aussenaktion, ist aber insgesamt nach aktuellem Plan 1,5 Stunden lang, also 14:00 – 15:30 Uhr.

Livestream in euren Aktionen einbinden

Das detaillierte Programm macht euch folgende Entscheidung leichter:
– ihr könnt, ganz wie das für eure Stadt/euren Streckenabschnitt passt, den Stream vollständig übernehmen auf eure Audioinstallationen (sonst hätten wir Lautis gesagt)
– ihr könnt den Stream teilweise übernehmen und einen Teil der Aktion mit eigenem Programm, z.B. Reden, Kulturacts usw. bespielen, das liegt ganz bei euch.

Wir verstehen den Livestream als Angebot an euch und die Menschen, die nicht vor Ort sein können, wo er euren Streckenabschnitten und Aktionen dient, nutzt ihn, wo ihr eigene Inhalte setzen wollt, tut das. Dazu brauchen wir auch keine Absprache.

Hauptstream findet ihr über streaming.media.ccc.de/sogehtsolidarisch
YouTube-Stream findet ihr über https://youtu.be/s0djRfJg0GI
Facebook-Stream findet ihr über https://www.facebook.com/buendnisunteilbar/live/

Eure Stadt/Aktion im Livestream

Wir freuen uns sehr, die Aktion auch als bundesweites Event abzubilden. Dafür haben wir Slots eingeplant, um eure Aktionen in den Stream zu holen.
Um die Komplexität nicht noch weiter zu erhöhen, wäre unser Vorschlag, ihr schickt uns kurze Beiträge, die wir dann fast wie live in den Stream aufnehmen. Dazu müsstet ihr kurze Clips (auf dem Smartphone reicht völlig aus, wenn ihr guten Ton (also mit externem Mikrofon) sicherstellen könnt) drehen, am besten vor repräsentativer Kulisse eurer Stadt mit Menschenkette oder gar einem performativen Ausdruck im Background. Dazu vielleicht ein kurzer Bericht über das, was ihr an dem Tag über den stadtspezifischen Ausdruck mitteilen wollt (also weniger unsere Forderungen, die haben wir über Reden abgebildet) denn über spezifische Themen, die eure Stadt betreffen oder die Erfolge der Aktion sichtbar machen usw.). Dafür haben wir jeweils 3 Minuten vorgesehen, auch ein wenig abhängig, wieviele Städte sich beteiligen. Deadline für Rückmeldung an [KONTAKT/evtl. Ulrike], ob wir euch einplanen dürfen, ist dafür Mittwoch 18 Uhr. Wir werden euch dann Zeitslots ab 14:30 zuordnen, d.h. je nachdem brauchen wir 15 Minuten vor der Zeit eure Beiträge, ihr müsstet also eher am Anfang der Aktion gleich um 14 Uhr, vielleicht 14:15 Uhr, aufzeichnen. Denkt gerne, wie immer bei #unteilbar: leise Stimmen lauter machen, Repräsentation unterrepräsentierter Gruppen usw. bei der Auswahl der Sprecher*innen, müssen wir euch nicht erzählen..
Falls ihr vor Ort eine Liveübertrag zum Gesamt-Livestream zu einer bestimmten Zeit realisieren können, wäre auch das möglich, bitte ebenfalls rechtzeitig vorschlagen und mit uns abstimmen!


verschiedene Livestreams

Solltet ihr auch einen Livestream für eure Community im Netz anbieten wollen, der den zentralen #unteilbar-Livestream beinhaltet und um andere Teile ergänzt, meldet euch bei sondala@riseup.net, wir versuchen euch dann den Stream so zuzuspielen (Technisch ausgedrückt: RTMP etc.), dass ihr ihn in euren Stream einbauen und ausbauen könnt. (kleine Einschränkung: sobald alles andere steht, damit es den Stream auch tatsächlich gibt)

multilingualer Livestream

Leider doch nicht 🙁

social media

Neben dem zentralen Stream werden wir auch über unser social media Kanäle streamen, vermutlich facebook, twitter (periscope) und ggf. Instagram. Für YouTube sehen wir gerade keine Notwendigkeit, da wir media.ccc.de in die Websites einbauen können. Sollten wir etwas dabei übersehen, meldet euch, wäre auch denkbar.
Falls euch noch große Kanäle und Ausspielwege einfallen, wie wir den Stream zu möglichst vielen Menschen bringen, schreibt uns gerne! [wer würde das koordinieren?]

Ausserdem wird es social media Kampagnen und Aktionen zeitlich passend zum Livestream und dessen Reden geben.

Das ganze ist gleichzeitig sehr groß und aufwändig, dafür aber in sehr kurzer Zeit zu realisieren.
Habt Verständnis, wenn wir die Infos erst nach und nach an euch weitergeben können, denn wir haben viele Infos selbst noch nicht 🙂
Hier halten wir euch auf dem Laufenden, ausserdem gibt es dort die Möglichkeiten für Kommentare.
Diese (interne) Website stellt euch aber alle gesicherten Infos und Zugänge bereit.